Werbung: E.ON präsentiert „E.ON Biathlon Part 2“

12.3.2015. Die Skisaison neigt sich dem Ende zu und E.ON will mit einem Filmbeitrag einen besonderen Akzent für die diesjährige Wintersportsaison setzen.

Mit dem Spot “Wie man Energie in Faszination verwandelt” hat E.ON alle Register der Filmtechnik gezogen. Erlebt die Power eines Sportlers, hier die Biathlon-Olympiasiegerin und Weltmeisterin Manuela Henkel, aus einer völlig neuen Perspektive. Zu sehen ist die Top-Athletin, die den Parcours in einem LED-Anzug absolviert:

Sponsored Video: E.ON Biathlon Part 2

Der Film wurde von E.ON als Anerkennung für die Leistungen der Sportler in der nunmehr 20-jährigen Zusammenarbeit von E.ON und dem Biathlon-Sport produziert und symbolisiert den enormen Energieverbrauch eines Biathleten, den er mit Licht nachzeichnet.

Gedreht wurde dieser spektakuläre Kurzfilm am 16. und 17.12.2014 in Hochfilzen (www.biathlon-hochfilzen.at) – einem der Austragungsorte des IBU Weltcup Biathlon 2015.

Fakten:

Der LED-Anzug:

Der Anzug wurde von Thomas Gnahm von Trafopop (www.trafopop.de) innerhalb von 3 Wochen angefertigt.
Insgesamt wurden 46 LED-Schläuche mit ca. 1.000 LEDs, 20 Meter Kabel und 30 Meter durchsichtiges Garn verwendet.
Das Gewehr und die Skier wurden ebenfalls mit ca. 270 roten LEDs bestückt. Um den Stromverbrauch der LEDs von ca. 120 Watt zu decken, waren 4 Akkus nötig, die jeweils für 30 Minuten Energie lieferten.

Filmtechnik:

Das sogenannte Light Painting findet in diesem Film Anwendung – eine Technik, die ursprünglich aus der Fotografie kommt. Normalerweise werden dabei die Bewegungen einer Lichtquelle mit Hilfe von Langzeitbelichtung sichtbar gemacht. Da man beim Bewegtbild aber nicht die Möglichkeiten der Langzeitbelichtung hat, wurden in der Nachbearbeitung die Helligkeitsinformationen des LED-Anzuges Bild für Bild übereinander gelegt und die Bewegungen des Sportlers mit Licht „nachgemalt“.

Manuela Henkel

Manuela Henkel

Kamera:

Als Kamera wurde die Red Epic MX mit PL Mount und Linsen von Zeiss eingesetzt, für die Totalen eine von Alpine Aerials entwickelte Drohne mit Blackmagic Pocket Cinema Camera und 10bit RAW Aufzeichnung.

Weitere Informationen zu E.ON und dem Engagement im Biathlon finden sich hier:

E.ON Website: Website

E.ON YouTube: YouTube

E.ON Google+: Google+

E.ON Facebook: Facebook

E.ON Biathlon Microsite: Biathlon Microsite

Dieser Artikel wurde gesponsert von E.ON.