Punkte sammeln an den Bergbahnen Oberstdorf/Kleinwalsertal

DAS HÖCHSTE und seine Winter-News: Bergscout für alle, Seniorentarife, WLAN-Stationen und mit Skiline Preise gewinnen

2.12.2011 – Wer von Montag bis Freitag auf die Piste geht, der kann Geld sparen und obendrein wertvolle Preise gewinnen. Denn die Bergbahnen an Fellhorn/Kanzelwand, Nebelhorn, Walmendingerhorn und Ifen, gemeinsam bekannt als DAS HÖCHSTE, machen in diesem Winter das Skivergnügen an Wochentagen noch attraktiver. Und sie verbinden erstmals Pulverschnee und Internet.

Zwar ist jeder Skitag in den bekannten Wintersportzentren in Oberstdorf und im Kleinwalsertal ein Gewinn, doch an bestimmten Tagen lässt sich der noch steigern. Dafür gibt es nun www.skiline.cc. Mit diesem Online-Portalkann man ganz einfach Bonuspunkte sammeln. Nach dem Skitag die Nummer der Saisonkarte, des Tages- oder Mehrtagesskipasses eingeben und schon landen – nach Wochentagen gestaffelt – Bonuspunkte auf dem Konto des Wintersportlers. Damit kann er attraktive Preise gewinnen. Obendrein kann man auf www.skiline.cc auch – ob für einen Tag oder die gesamte Skisaison – ein eigenes Höhen- und Pistenprotokoll erstellen.

Bares Geld sparen in diesem Winter jene, deren Geburtsdatum im Ausweis das Jahr 1951 oder früher zeigt. Diese Damen und Herren freuen sich ebenfalls auf die Werktage. Denn an diesen kommen die reiferen Jahrgänge an Fellhorn/Kanzelwand, Walmendingerhorn und Ifen in den Genuss von Seniorentarifen. Natürlich fahren sie auch bei der Saisonkarte günstiger.

Ab diesem Winter gehören auch Internet und Pulverschnee zusammen. Denn unter www.mein-skiticket.com kann man an allen DAS HÖCHSTE-Bergbahnen online schon vorher die Skikarten erwerben und dann sofort beim Drehkreuz starten. Mehrfach neu gemischt werden in diesem Winter auch die Ski-Karten. So variieren die Skipasspreise während der gesamten Saison und bieten erhebliches Sparpotential. Ein Skitag ist im Gebiet Fellhorn/Kanzelwand beispielsweise in der Vor- und Nachsaison um 5,50 Euro günstiger als in der Hauptsaison. Hier kostet der Tagesskipass dann 34 statt 39,50 Euro. Auch in der Zwischensaison sinken die Preise. Obendrein fahren Familien besonders preiswert. Denn die Kindertarife liegen im Vergleich mit anderen Skigebieten unter dem Durchschnitt. So kostet eine Kinder-Tageskarte gerade mal 14 Euro. Das ergibt in Summe besonders günstige Familienpreise – davon profitieren gerade die Urlauber.

Wer zwischendurch mal schnell seine Mails prüfen oder Informationen einholen will, der kann nun in den Seilbahn-Hauptstationen und in allen DAS HÖCHSTE-Restaurants kostenfrei ins Netz gehen. Eigens dort errichtete WLAN-Stationen stehen bereit. Weltweit einzigartig ist auch die neue Blog-Hütte an der Fellhorn Mittelstation. Sie steht im Mittelpunkt der bekannten Bergscout-Aktion, die in diesem Winter weiter entwickelt wurde. Nun kann jeder als Bergscout agieren, seine Eindrücke in Wort und Bild allen anderen Bloggern mitteilen – ob in der neuen Hütte, an neuen Bergscout-Terminals oder an den WLAN-Punkten. Alle schaffen mit ihren Mitteilungen eine Chronik, die am Ende der Saison veröffentlicht wird.

Die neue Superpipe auf dem Nebelhorn wird in diesem Winter die Herzen von Snowboardern und Skifahrern höher schlagen lassen. 90, 17 und 5 lauten ihre einzigartigen Maße. Rund 15.000 Kubikmeter Schnee werden wohl wieder nötig sein, um Deutschlands einzige Superpipe – 90 Meter lang, fünf Meter hoch und 17 Meter breit – entstehen zu lassen, die sowohl mit Snowboard als auch mit Skiern befahren werden kann.

Tagesaktuelle Informationen unter Telefon +49(0)700/55533666 oder +49(0)700/55533888, sowie Wetterbilder unter www.das-hoechste.com