Perfekte Ski- und Rodelbedingungen in der Alpsee Bergwelt

Perfekte Wintersportbedingungen in der Alpsee Bergwelt

17.2.2012 Immenstadt – Eine tief verschneit Märchenlandschaft wie aus dem Bilderbuch: Genau so präsentiert sich derzeit die Alpsee Bergwelt zwischen Immenstadt und Oberstaufen. Mehr als ein Meter Schnee in den Hochlagen garantiert perfekte Ski-, Snowboard- und Rodelbedingungen.

Eine Sesselbahn, drei Schlepplifte und ein Übungslift erschließen dabei ein weitläufiges Gelände mit insgesamt 10 km Pisten aller Schwierigkeitsgrade. Zusätzlich stehen zahlreiche unpräparierte Tiefschneevarianten sowie Buckelpisten zur Verfügung. Sowohl Anfänger, als auch Fortgeschrittene und Profis kommen so gleichermaßen auf ihre Kosten.

Man muss jedoch nicht Ski oder Snowboard fahren, um in der Alpsee Bergwelt einen ganz besonderen Tag zu erleben. Die beiden Naturrodel-bahnen mit 3,5 und 4,5 Kilometern Länge sind ganz bequem mit der Sesselbahn zu erreichen und enden direkt an der Talstation. Mehr als 100 Schlitten stehen dort bereit und können gegen eine geringe Gebühr ausgeliehen werden.

Wer es noch rasanter möchte, der sollte sich für eine Fahrt mit dem Alpsee Coaster entscheiden: Deutschlands längste Ganzjahres-Rodelbahn lässt die Besucher mit einer Geschwindigkeit von bis zu 40 Kilometern pro Stunde sicher auf Schienen ins Tal sausen. Dank Wetterschutzhaube ist die Fahrt auch bei Schneefall ein Vergnügen.

Ein ganz besonderes Highlight in der Alpsee Bergwelt ist dabei das Nachtrodeln: Jeweils Samstags, in den Ferien zusätzlich auch am Mittwoch, tauchen starke Scheinwerfer die Naturrodelbahn und den Alpsee Coaster in helles Licht und verlängern den Betrieb bis 21:00 Uhr. Die Fahrt durch die beleuchtete und verschneite Winterlandschaft ist ein einzigartiges Erlebnis, das man garantiert nicht so schnell vergessen wird.

Auch kulinarisch lohnt sich ein Besuch in der Alpsee Bergwelt. Ob in der urigen „Berghütte Bärenfalle“ unweit der Sesselbahn-Bergstation oder im gemütlichen „Rodelwirt“ im Tal, die Alpsee Bergwelt bietet den Besuchern eine Vielzahl an regionalen und überregionalen Spezialitäten, stets kombiniert mit herzlicher Allgäuer Gastfreundschaft.

Neu in diesem Winter ist das „Terrinenticket“: Für einen kleinen Aufpreis von 2,00 Euro erhält man mit dem Ticketkauf an der Talstation gleichzeitig einen Gutschein, der im „Rodelwirt“ gegen eine heiße Suppenterrine eingetauscht werden kann.

In der Faschingswoche vom 18. bis einschließlich 26. Februar sind die Anlagen der Alpsee Bergwelt täglich von 9:00 bis 16:30 Uhr in Betrieb, das Nachtrodeln findet Samstags und Mittwochs statt.

Nach den Ferien bis Mitte März ist die Alpsee Bergwelt Samstags und Sonntags von 9:00 bis 16:30 Uhr geöffnet, am Samstag mit Nachtrodelbetrieb jeweils durchgehend bis 21:00 Uhr.

Weitere Details zu den Öffnungszeiten, dem aktuellen Betriebsstatus der
Anlagen und zusätzliche Informationen zu den Angeboten der Alpsee Bergwelt finden Sie im Internet unter www.alpsee-bergwelt.de.