Lexus COS-Cup: Alex Mizurov ist doppelter Skateboard-Champion

24.8.2016 Köln. Auf die Bretter, fertig, los: Der Lexus Club of Skaters Cup (Lexus COS-Cup) gastierte am vergangenen Wochenende auf der Computerspiele-Messe „gamescom“ in Köln.

Bei der Westdeutschen Meisterschaft kämpfte die Elite der deutschen Skateboard-Szene mit coolen Moves und waghalsigen Stunts um die Qualifikation für die Deutsche Skateboard Meisterschaft. Der Gewinner ist ein alter Bekannter: Alex Mizurov, der bereits in Großenhain gewann und sich zum Ostdeutschen Meister kürte, darf sich nun auch Westdeutscher Meister nennen.

Der Lexus COS-Cup ist Deutschlands wichtigste Skateboard-Turnierserie, die in diesem Jahr erstmals von Lexus als Titelsponsor begleitet wird. Die japanische Premium-Marke ist als Namensgeber auch auf Banden und Rampen präsent. Außerdem zeigt das Unternehmen als offizieller Sponsor verschiedene Modelle im und unweit des Skater-Parcours.

Bei seinem Heimspiel in Köln durfte Lexus dementsprechend nicht fehlen: Nach Stopps in Bremen, Trier, Ulm und Großenhain bei Meißen bildete die Westdeutsche Meisterschaft in der Domstadt die letzte von insgesamt fünf Vorausscheidungen – und somit die letzte Möglichkeit, sich für das Finale am 17. und 18. September 2016 im Europapark Rust zu qualifizieren. Nur die besten zehn Skateboarder jeder Turnierstation nehmen an der Deutschen Skateboard Meisterschaft teil.

Lea Schäfer gewann in Köln die GIRL-Division, Danny Klahold landete bei den Seniors ganz vorn. Mit zwei Meistertiteln ist Alex Mizurov jedoch einer der großen Favoriten für den Finalsieg Mitte September. Ein besonderer Anreiz: Der Gewinner der Pro-Wertung bekommt ein Lexus Fahrzeug für ein Jahr zur persönlichen Nutzung gestellt.

* Verbräuche und Emissionen:
¹ Kraftstoffverbrauch kombiniert 3,6-3,8l/100km; CO2-Emissionen kombiniert 82-88g/100km