Gaffitis in Eisenstadt geklärt

23.4.2020 Eisenstadt/Burgenland. Nach Ermittlungen des örtlichen Kriminaldienstes in Eisenstadt konnte ein Jugendlicher ausgeforscht werden.

Im Zeitraum Februar bis März 2020 wurden in Bezirk Eisenstadt und Eisenstadt Umgebung diverse Mauerwerke, öffentlichen Einrichtungen, Stromkästen, Busstationen und dergleichen, mit mehr als 100 Graffitis beschmiert.

Die letzte bekannte Beschädigung erfolgte vergangenes Wochenende im Bereich der neuen Leichtathletikarena in Eisenstadt.

Aufgrund der Ermittlungen der Beamten des Stadtpolizeikommandos Eisenstadt konnte nunmehr ein Jugendlicher aus dem Bezirk als Täter ausgeforscht werden.

Der junge Täter war zum Teil alleine, manchmal auch in Begleitung von derzeit noch unbekannten Unmündigen und Jugendlichen unterwegs.

An der Wohnadresse konnten 39 verschiedenfarbige halbleere Spraydosen sowie zahlreiche Graffitivorlagen sichergestellt werden. Der Beschuldigte zeigt sich überwiegend geständig.

Die Höhe des Schadens durch die Beschädigungen liegt im unteren fünfstelligen Eurobereich.