‘Allgäu Nachrichten’

-Werbung-

Österreich Wetter morgen, 18.9.2018

-Werbung-

Das Österreich Wetter morgen:

Das Wetter in Österreich morgen, Dienstag, 18. September 2018:
Tags:
Wolkig mit Gewitterschauern
Max.-Temperatur: 27°C
Wind: 1 m/s aus SSO
Nachts:
Wolkig
Tiefsttemperatur: 13°C
Wind: 1 m/s aus WSW

16.9.2018 – Suchaktion in Metnitz

-Werbung-

16.9.2018 Metnitz/Kärnten. Am 15.9.2018, gegen 21:16 Uhr, zeigte ein, 43-jähriger Mann aus dem Bezirk St. Veit an der Glan an, dass seine beiden Söhne, 12 und 7 Jahre alt, seit 15.9.2018, gegen 18:30 Uhr, in dem Waldgebiet zwischen Vellach und Feistritz, im Gemeindegebiet von Metnitz, abgängig seien.

Nach der Grenzbegehung, welche der Vater mit einem Nachbarn im Bereich „Vellacher Kuster“ durchgeführt hatte, haben die zwei Burschen am Rückweg zum Auto die falsche Abzweigung genommen und konnten vom Vater nicht mehr angetroffen werden.

Trotz intensiver Suche konnte der Vater seine Kinder nicht mehr finden.

Aufgrund des unwegsamen Geländes und der Dunkelheit wurden von der PI Friesach die Feuerwehren Grades, Metnitz sowie die Bergrettung „Althofen-Hemmaland“ und Klagenfurt, die Österreichische Rettungshundebrigade sowie die Rettungshundestaffel des Samariterbundes mit dem KIT-Team zu der Personensuche hinzugezogen.

Es standen noch zwei Polizeidiensthundeführer der DHI Klagenfurt und vier Beamte der AEG Ferlach im Einsatz.

Am 16.9.2018, um 00:14 Uhr, konnten die beiden Kinder von der Feuerwehr Metnitz auf einem Hochsitz im Bereich „Großwurzer“ leicht unterkühlt aufgefunden werden.

Die verständigte Rettung Friesach führte die Erstversorgung durch. Im Anschluss wurden die unverletzten Kinder vom Vater gegen 01.10 Uhr wieder nach Hause verbracht.

9.9.2018 – Unerlaubtes Foto auf Tragfläche von Wasserflugzeug kommt teuer

-Werbung-

16.9.2018 Oberösterreich. Am 8. September 2018 fand im Gmunden am Traunsee im Rahmen der Heli Days in Ohlsdorf das Hafenfest statt.

Beim Hafenfest war unter anderen eine Vorführung mit Wasserflugzeugen. Diese ankerten auch noch am 9. September 2018 im Traunsee auf Höhe Esplanade.

Ein 37-Jähriger und seine 21-jährige Freundin, beide aus dem Bezirk Vöcklabruck, F fuhren am 9. September 2018, gegen 10:15 Uhr, mit ihrem Motorboot am Traunsee.

Als sie das Wasserflugzeug sahen, kam der Mann auf die Idee, dass seine Freundin auf das Wasserflugzeug klettern soll um sie zu fotografieren.

Der 37-Jährige legte mit dem Motorboot beim Wasserflugzeug an und die 21-Jährige kletterte auf die Tragflächen. Dies wurde von den Besitzern vom Land aus gesehen und sie schrien die Beiden an.

Daraufhin lief die Frau über die Tragfläche, stieg ins Motorboot ein und die Beiden fuhren rasch Richtung Ebensee davon.

Zeugen konnten sich das Kennzeichen merken und mit den Beiden reden, weshalb diese rasch ausgeforscht werden konnten.

Da nicht alle Teile am Wasserflugzeug tragend sind und Beschädigungen der Hülle durch Auftreten bzw. Belasten auf nicht dafür geeigneten Flächen zu schweren Schäden der Flugzeugstruktur und in weiterer Folge zu Gefahren im Flug führen kann, musste das Wasserflugzeug von einem Luftfahrzeugwart besichtigt werden.

Es wurden Teile eingedellt. Die Schadenshöhe kann erst nach einer genauen Inspektion durch einen Luftfahrzeugtechniker erfolgen, dürfte aber mehrere Tausend Euro betragen.

15.9.2018 – Unfall mit Spirituskocher am Wolfgangsee

-Werbung-

16.8.2018 Salzburg. Ein 32-jähriger niederländischer Urlaubsgast wollte am 15. September 2018, auf einem Campingplatz am Wolfgangsee, Spiritus für den Gasherd seines Wohnmobiles nachfüllen.

Dabei trat Spiritus aus und entzündete sich durch die Flamme des eingeschalteten Gasherdes.

Der brennende Spiritus ergoss sich über die Hände des Mannes.

Er warf das Gebinde in das Vorzelt des Wohnmobils, wo sich seine 27-jährige Ehefrau und die 2-jährige Tochter aufhielten.

Dabei wurden beide vom brennenden Spiritus erfasst.

Die Familie konnte sich ins Freie retten und die brennende Kleidung löschen.

Der Brand im Vorzelt konnte mit einem Feuerlöscher gelöscht werden. Alle drei Personen erlitten schwere Brandverletzungen.

Die Familie wurde vom Notarzt erstversorgt und das Mädchen anschließend mit dem Hubschrauber in das LKH Salzburg gebracht.

Die Freiwillige Feuerwehr Abersee war am Unfallsort anwesend und überprüfte das Wohnmobil mit einer Wärmebildkamera.

15.9.2018 – Motorradunfall bei Strobl

-Werbung-

16.9.2018 Strobl/Salzburg. Bei einem Zusammenstoß mit einem PKW, kam ein 49-jähriger Mann aus Liezen, am 15. September 2018, gegen 16:10 Uhr, auf der Wolfgangsee Bundesstraße – B158 zu Sturz.

Der Motorradfahrer war im Gemeindegebiet Strobl (StrKm. 38) von St. Gilgen kommend unterwegs, als er den PKW eines 57-jährigen Mannes aus Gmunden überholen wollte, der ebenfalls einen vor ihm fahrenden PKW überholen wollte.

Es kam zu Seitenaufprall und der Motorradfahrer kam zu Sturz und verletzte sich unbestimmten Grades.

Er wurde nach Erstversorgung mit der Rettung in das Klinikum Bad Ischl gebracht.

Ein mit beiden Lenkern durchgeführter Alkotest verlief negativ (0,0 Promille).

15.9.2018 – Tödlicher Verkehrsunfall bei Rallye-Veranstaltung in Weng

-Werbung-

16.9.2018 Weng/Steiermark. Während einer Oldtimer-Rallye kam ein Teilnehmer von der Strecke ab und kollidierte mit einem Baum. Der 64-Jährige wurde getötet, seine 53-jährige Beifahrerin erlitt Verletzungen unbestimmten Grades.

Tödlicher Verkehrsunfall bei Rallye-Veranstaltung

Gegen 14:53 Uhr fuhr der 64-jährigeTeilnehmer einer Rallyeveranstaltung aus dem Bezirk Kitzbühel in Tirol auf der für den öffentlichen Verkehr gesperrten Strecke im Gemeindegebiet von Admont von der Lauferbauerbrücke kommend in Richtung Ortszentrum Weng.

In einer langgezogenen Rechtskurve der leicht bergaufführenden Rennstrecke verlor er die Herrschaft über seinen PKW.

Der 64-Jährige kam mit seinem Fahrzeug linksseitig von der Straße ab und prallte gegen einen Baum.

Der Lenker verstarb noch an der Unfallstelle an seinen schweren Kopfverletzungen.

Die 53-jährige Ehefrau, die als Beifahrerin im Fahrzeug war, erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde vom Rettungshubschrauber Christophorus 14 in das Landeskrankenhaus Graz geflogen.

Am Rettungseinsatz waren die Notärzte des Veranstalters, die Freiwillige Feuerwehren Admont und Weng sowie örtliche Rettungsdienste beteiligt.

Die Veranstaltung wurde nach dem Verkehrsunfall abgebrochen.

15.9.2018 – Motorradunfall bei Traboch

-Werbung-

16.9.2018 Traboch/Steiermark. Samstagnachmittag, 15. September 2018, kam ein Motorradlenker von der Fahrbahn ab und stürzte. Der Lenker und die Beifahrerin wurden schwer verletzt.

Gegen 17:00 Uhr fuhr ein 52-jähriger Motorradlenker aus dem Bezirk Leoben von der Bundesstraße 115 kommend in Richtung Südufer des Trabocher-Sees.

Dabei verlor er laut eigenen Angaben das Gleichgewicht und kam ohne Fremdverschulden mit seinem Motorrad rechts von der Straße ab.

Der Lenker und die 57-jährige Beifahrerin, ebenfalls aus dem Bezirk Leoben, wurden schwer verletzt und vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert.

Der durchgeführte Alkotest verlief negativ.

15.9.2018 – Verdacht des Mordes in Wien

-Werbung-

16.9.2018 Wien. Am 15.9.2018, um 09:50 Uhr, wurden Streifenwägen des Stadtpolizeikommandos Favoriten wegen eines Todesfalls in ein Hotel gerufen.

Die Beamten fanden im Hotelzimmer die Leiche einer 25-jährigen Deutschen vor.

Im Zuge der Kommissionierung ergab sich der Verdacht, dass die Frau stranguliert worden sein könnte.

Eine Obduktion wurde angeordnet. Eine ebenfalls im Hotelzimmer anwesende 31-jährige österreichische Staatsbürgerin wurde wegen des Verdachts des Mordes festgenommen.

Das Motiv ist derzeit völlig unklar.

Eine Mordgruppe des Landeskriminalamts Wien führt die Ermittlungen.

Bis zu deren Abschluss können keine weiteren Details veröffentlicht werden.

15.9.2018 – Unfall in Götzis

-Werbung-

16.9.2018 Götzis Vorarlberg. Ein 14-jähriger Mopedfahrer fuhr am 15.9.2018, um 18:55 Uhr, mit dem Moped seiner Schwester in Götzis auf der L 190 von Hohenems kommend in Richtung Koblach.

Auf Höhe St-Ulrich-Straße in Götzis musste der Lenker aufgrund einer roten Ampel anhalten.

Dabei rutsche das Vorderrad des Mopeds weg und der 14-Jährige und sein Beifahrer kamen zu Sturz.

Beide zogen sich dabei Hautabschürfungen zu.

Ein durchgeführter Alkotest verlief positiv.

Polizeiinspektion Götzis

15.9.2018 – Wespenangriff auf Schülergruppe in Kaltenbach

-Werbung-

16.9.2018 Kaltenbach/Tirol. Am 15.9.2018, gegen 17:00 Uhr, war eine 44-köpfige Schülergruppe aus den Niederlanden in Begleitung ihrer Lehrpersonen nach einem Ausflug am Emberg, Gemeindegebiet von Kaltenbach, dabei wieder Richtung Tal zu wandern, als sie im Bereich Innerer Emberg von einem Schwarm Wespen attackiert wurden.

Bei dem Wespenangriff wurden insgesamt 14 Schüler im Alter von 16 – 18 Jahren mehrfach gestochen und mussten in der Folge von 3 Notärzten sowie Kräften der Rot-Kreuz-Ortsstellen Schwaz, Kaltenbach, Tux und Mayrhofen versorgt werden.

Laut Angaben des Roten Kreuzes kam es bei den Schülern zu keinen allergischen Reaktion oder schwerwiegenden Auswirkungen.