BMW Snow Driving Challenge 11.2.2016

11. Februar 2016
13:00

5.2.2016 München/Innsbruck. Die besten Bob- und Skeleton-Athleten der Welt kämpfen beim Saisonhöhepunkt, der BMW IBSF Weltmeisterschaften Bob und Skeleton, vom 8. bis 21. Februar in Innsbruck-Igls um die Medaillen.

Vor der traumhaften Kulisse der Ötztaler Alpen treten bereits am Donnerstag, 11. Februar 2016, bei der BMW Snow Driving Challenge die Lokalmatadoren Benjamin Maier und Christina Hengster (aktuell 3. im Gesamtweltcup), amtierender 2er-Bob-Welmeister Francesco Friedrich, Nico Walther (4er-Bob-WM-Zweiter 2015), Anja Schneiderheinze-Stöckel (Olympiasiegerin, WM-Zweite 2015), US-4er-Bob-Olympiasieger Steven Holcomb, der 4er-Bob Olympia-Zweite Oskars Melbardis und der 2er-Bob Olympia-Zweite Beat Hefti auf ungewohntem Terrain gegeneinander an.

Auf dem Rettenbachgletscher (Sölden) befindet sich auf rund 3.000 m das höchstgelegene Wintertraining-Fahrgelände der Welt. Hier werden die Bobcracks die Lenkseile gegen Lenkräder tauschen und mit PS-starken und allradbetriebenen BMW Modellen „Freude am Fahren“ erleben. Herausgefordert und mit wichtigen Fahrtipps versorgt werden die Bob-Piloten von BMW Werksfahrer Timo Glock, der die Richtzeit im „Speed-Parcours“ vorlegen wird, die es zu schlagen gilt.

Programm:

13.00 Uhr Abflug Helikopter mit Bob-Piloten an der Bobbahn Igls

13:20 Uhr Landung Helikopter auf dem Rettenbachgletscher (Sölden)

13.30 Uhr Mittagessen

14:00 Uhr Start BMW Snow Driving Challenge

15:45 Uhr Siegerehrung, Gruppenbild, Interviews

16:00 Uhr Rückflug Helikopter mit Piloten nach Igls (Bobbahn)

16:30 Uhr Ankunft Igls (Bobbahn)

Teilnehmer an der BMW Snow Driving Experience:

Francesco Friedrich (GER, Weltmeister 2er-Bob)
Nico Walther (GER, WM-Zweiter 4er-Bob 2015)
Anja Schneiderheinze-Stöckel (GER, Olympiasiegerin 2006, WM-Zweite 2015)
Steven Holcomb (USA, Olympiasieger 4er-Bob 2010, Olympia-Dritter 2er- und 4er-Bob 2014, viermaliger Weltmeister)
Oskars Melbardis (LAT, Olympia-Zweiter 4er-Bob 2014, WM-Zweiter 2er-Bob 2015)
Beat Hefti (SUI, Olympia-Zweiter 2er-Bob 2014, Weltmeister 4er-Bob 2007. Olympia-Dritter 2er-Bob 2002 & 2006, Olympia-Dritter 4er-Bob 2006)
Benjamin Maier (AUT, Zweiter Olympische Jugend-Winterspiele 2012)
Christina Hengster (AUT, derzeit Dritte im Weltcup)