BMW Motorsport News – Ausgabe 45/16

27.11.2016. Australien-Premiere für Marco Wittmann – VLN-Saison endet mit traditioneller Meisterfeier.

Ob in der DTM, in der IMSA WeatherTech SportsCar Championship oder in unzähligen weiteren Rennserien: Woche für Woche kämpfen BMW Teams und Fahrer um Punkte, Siege und Titel. Auch abseits der Strecke sorgen die Mitglieder der großen BMW Motorsport Familie rund um den Globus für Schlagzeilen. Mit den „BMW Motorsport News“ fassen wir für Sie die Geschehnisse kompakt und informativ zusammen. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

12h Bathurst: Wittmann absolviert ersten Test.

In Vorbereitung auf das 12-Stunden-Rennen von Bathurst (AU), das am 5. Februar auf dem legendären „Mount Panorama Circuit“ (AU) ausgetragen wird, hat DTM-Champion Marco Wittmann (DE) in dieser Woche seine ersten Testkilometer auf dem Kurs im australischen Bundesstaat New South Wales absolviert. Für Wittmann, der das Rennen gemeinsam mit Steve Richards (NZ) und Mark Winterbottom (AU) im BMW M6 GT3 vom BMW Team SRM bestreiten wird, war es der erste Einsatz in Australien. „In erster Linie geht es uns darum, das Auto und die Strecke besser kennenzulernen und uns gut auf das Rennen im Februar vorzubereiten. Die Rundenzeiten kommen momentan noch an zweiter Stelle“, sagte Wittmann. Neben seinem Debüt in Bathurst hatte der BMW DTM-Pilot einen weiteren Grund zur Freude: Am Donnerstag feierte Wittmann seinen 27. Geburtstag.

VLN: Stimmungsvoller Ausklang der VLN-Saison 2016.

Mit der Meisterfeier fand am vergangenen Wochenende die Saison der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring 2016 ihren offiziellen Abschluss. Im Bitburger Event Center am Nürburgring (DE) wurden die erfolgreichsten Fahrer der Saison ausgezeichnet, allen voran die VLN-Gewinner Alexander Mies und Michael Schrey (beide DE). Neben dem Gesamtsieg sicherte sich das Duo, das gemeinsam alle zehn Läufe der VLN-Saison im BMW M235i Racing bestritten hatte, auch den Titel im BMW M235i Racing Cup. Der 24-jährige Mies erhielt zudem die VLN Junior Trophy, die er bereits 2013 schon einmal gewonnen hatte.

VLN: Auszeichnung für die Klassenbesten.

Im Rahmen der VLN-Meisterfeier wurden am vergangenen Wochenende auch jene BMW Fahrer geehrt, die in ihrer jeweiligen Klasse im Jahresverlauf am erfolgreichsten abgeschnitten hatten. In der SP9-Klasse ging die Trophäe an Victor Bouveng (SE). Der Schwede, der im vergangenen Jahr erfolgreich am BMW Motorsport Junior Programm teilgenommen hatte, trat 2016 im BMW M6 GT3 vom Team Walkenhorst Motorsport powered by Dunlop an und feierte im Verlauf der Saison unter anderem fünf Podestplätze. Insgesamt hatten BMW Fahrer in fünf VLN-Kategorien die Nase vorn: Cup5, SP6, SP9, V4 und V5. Neben dem siegreichen VLN-Duo Alexander Mies und Michael Schrey (beide DE) stellte der BMW M235i Racing Cup, der als Cup5-Klasse in der VLN gewertet wird, mit 19 Fahrzeugen auch die stärkste Klasse im Feld.

VLN: Neue Saison beginnt Ende März 2017.

Das diesjährige Saisonfinale der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring liegt erst wenige Wochen zurück, doch die Planungen für 2017 laufen bereits auf Hochtouren. Der neue Rennkalender steht bereits fest. In der kommenden Saison stehen neun Veranstaltungen in der „Grünen Hölle“ auf dem Programm. Der Startschuss für die VLN-Saison 2017 fällt am 25. März, der finale Lauf wird am 21. Oktober ausgetragen.