Allgäuwinter für Genießer

Lust auf Schneevergnügen abseits der Skipisten und Snowboard-Parks? Im Allgäuer Urlaubsort Füssen kann man die Winterlandschaft auf die eher sanfte Art erleben.

Ein beeindruckendes Erlebnis sind die geführten Wanderungen zur Wildfütterung am Bannwaldsee. Bis zu 200 frei lebende Hirsche kommen aus den Bergen und können am Futterplatz auf kurze Distanz beobachtet werden. Weitab aller geräumten Wege stapfen die Schneeschuhgänger mitten durchs unberührte Weiß. Betreut von versierten Guides lernen auch Einsteiger ganz schnell, wie’s geht. Bei den angebotenen Touren sind die Leih-Schneeschuhe im Preis enthalten. Den Panoramablick aufs Winterweiß genießen Rodelfans beim Almrodeln. Zunächst schwebt man mit dem Sessellift anstrengungslos auf den Berg. Nach dem Einkehrschwung in die Buchenbergalm mit Musik und deftigem Essen geht es auf dem Schlitten über eine beleuchtete Naturrodelbahn zurück ins Tal. Ein Wintererlebnis ganz anderer Art bietet der Hopfensee als „Hot Spot“ für Eissportler. Auf dem zugefrorenen See oder auf der neuen Eisbahn im Uferbereich treffen sich die Füssener und ihre Gäste zum Eisstockschießen, das im Allgäu Kultstatus genießt. Zweimal wöchentlich zeigen hier einheimische Könner, wie man den Stock am besten übers Eis rutschen lässt. Die grandiose Aussicht auf die verschneiten Alpengipfel und nicht zuletzt der obligatorische Aufwärm-Glühwein machen den Wintertag perfekt.