9.8.2018 – Unfall in Großarl

10.8.2018 Großarl/Salzburg. Am 9. August 2018, um 22:45 Uhr, ereignete sich in Großarl auf der Bergstraße ein Verkehrsunfall mit Eigenverletzung.

Ein einheimischer 23-jähriger PKW Lenker wollte nach einem Paragleitflug über die Forststraße ins Tal gelangen.

Dabei dürfte der Lenker jedoch die staubige und daher auch rutschige Schotterstraße unterschätzt haben, weshalb das Fahrzeug ins Schleudern geriet und von der Straße abkam.

Auf der stark abschüssigen Wiese konnte der Lenker das Fahrzeug nicht mehr unter Kontrolle bringen.

Als letzten Ausweg sah der Lenker nur noch die Möglichkeit aus dem abrollenden Fahrzeug zu springen, wobei er sich leicht verletzte.

Das Fahrzeug rollte weiter die steile Wiese hinab bis es letztlich in einem kleinen Waldstück frontal gegen einen Baum prallte und dadurch zum Stillstand kam.

Der PKW musste von der Feuerwehr Großarl mittels Seilwinde geborgen werden.

Beim Lenker des Fahrzeuges wurde noch an Ort und Stelle ein Alkomattest durchgeführt, dabei zeigte sich ein Atemalkoholgehalt von 0,36 mg/l.