7.7.2020 – Unfall in Innsbruck

7.7.2020 Innsbruck/Tirol. Am 7. Juli 2020, gegen 06:30 Uhr, fuhr ein 30-jähriger Österreicher mit seinem Fahrrad auf dem Geh- und Radweg auf der Haller Straße in Innsbruck in östliche Richtung.

Auf Höhe des HNr. 5 lief plötzlich eine unbekannte weibliche Person (ca. 170 cm groß, lange brünette Haare, trainiert, bekleidet mit schwarzer kurzer Laufhose und dunklem Sportshirt) von rechts aus dem dortigen Durchgang.

Der Radfahrer leitete eine Vollbremsung ein, stürzte dabei über den Lenker des Fahrrades und kam am Boden zu liegen. Es kam zu keiner Berührung zwischen den Personen.

Die Frau sprach den 30-Jährigen auf Englisch kurz an und setzte anschließend ihren Lauf in Richtung Westen fort.

Der Österreicher wurde durch den Unfall schwer verletzt und von einem Bekannten in die Klinik Innsbruck gebracht.

Die Unfallverursacherin bzw. Personen, welche zweckdienliche Angaben zum Sachverhalt machen können, werden ersucht sich mit der VI Innsbruck in Verbindung zu setzen.