7.7.2020 – Notlandung in Wals

8.7.2020 Wals/Salzburg. Am 7. Juli 2020, um 13:40 Uhr, ereignete sich in Wals eine Flugzeugnotlandung.

Nach einigen Minuten Flugzeit konnte vom Fluglehrer, während eines Ausbildungsfluges mit einem zweisitzigen Leichtflugzeug, ein unübliches Motorgeräusch wahrgenommen werden.

Der 51-jährige Fluglehrer aus Salzburg stellte außerdem bei einer Überprüfung der Flugzeugsteuerung einen starken Ölverlust fest.

Kurze Zeit später kam es zum Motorschaden und das Flugzeug musste aus einer Höhe 2.800 Fuß (ca. 853 Meter) notlanden.

Da eine Landung am Flughafen aufgrund der zu großen Entfernung nicht möglich war, wurde das Flugzeug auf einem Acker notgelandet.

Bei der Notlandung überschlug sich das Flugzeug und kam kopfüber zum Stillstand.

Der 31-jährige deutsche Flugschüler und der Fluglehrer blieben durch den Unfall unverletzt.