7.2.2015 – Lawine am Rossköpfl in Fush an der Großglocknerstraße

8.2.2015 Salzburg. Am 7.2.2015 ging ein 53-jähriger Pinzgauer mit den Tourenschi alleine auf das Imbachhorn in Fusch/Glstr. Am Gipfel traf er auf zwei weitere Schibergsteiger und gegen 12.20 Uhr fuhren sie gemeinsam in Richtung Rossköpfl ab.

Dabei löste er ein Schneebrett, von ca. 50 x 200 Meter aus.

Er konnte seinen “Lawinenairbag-Rucksack” betätigen. Als die Lawine nach ca. 200 Meter zum Stillstand kam, war er völlig verschüttet. Nach kurzer Zeit legten die Kameraden den Verschütteten frei.

Da der linke Schi des Verunglückten nicht mehr gefunden wurde, verständigte der Niedernsiller die Flugrettung. Er wurde vom Rettungshubschrauber Martin 6 zum Bergrettungsheim nach Fusch/Glstr. geflogen.