6.7.2020 – Festnahme nach Bedrohungen mit Messer in Wien

7.7.2020 Wien. Gestern kam es aufgrund einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern zu einer Polizeiintervention.

Die beiden Männer (25, 54) waren auf offener Straße aus bislang unbekannter Ursache in einen Streit geraten. Hierbei bedrohte der 54-Jährige (Stbg: Österreich) seinen Kontrahenten mit einem Messer.

Dem Opfer gelang es, mit seinem PKW zu einer Polizeiinspektion zu flüchten. Zeitgleich verständigten Passanten den Polizeinotruf.

Die einschreitenden Beamten wurden von dem 54-Jährigen ebenfalls mit dem Messer bedroht. Der Mann zog sich in Folge in seine Wohnung zurück, die in unmittelbarer Nähe der polizeilichen Anhaltung war.

Beamte der WEGA führten eine zwangsweise Wohnungsöffnung durch, hierbei attackierte der 54-Jährige die Polizisten erneut.

Durch den Einsatz der Elektroimpulswaffe „Taser“ konnte der Angreifer schließlich überwältigt werden.

Der Beschuldigte wurde nach dem Waffengebrauch umgehend einer ärztlichen Versorgung zugeführt.

Polizeibeamte wurden bei den Vorfällen keine verletzt.

Es erfolgte die Festnahme des 54-Jährigen, Vernehmungen sind noch ausständig.