6.2.2015 – Unfall mit Eisräumfahrzeug in St. Veit

6.2.2015 Kärnten. Am 6.2.2015 wollte ein 68-jähriger Pensionist aus Ebenthal als Mitarbeiter eines Eislaufvereins mit einem für die Bearbeitung von Eisflächen umgebauten PKW auf dem Hörzendorfer See in Hörzendorf, Bezirk St. Veit/Glan, in einer Entfernung von ca 80 Metern vom Ufer einen Eishockeyplatz vom Schnee ausschieben und präparieren.

Plötzlich brach das auf der Fläche des Sees ca 18 cm starke und auch für den Publikumslauf freigegebene Eis ein. Der Mann konnte noch aus dem Fahrzeug aussteigen und sich in Sicherheit bringen.

In weiterer Folge ist der Wagen weiter eingebrochen und schließlich zur Gänze in dem an dieser Stelle ca 5 Meter tiefen See versunken.

Männer der FF Hörzendorf/Projern und St. Veit/Glan, die mit 8 Fahrzeugen und 36 Mann, darunter 2 Taucher, konnten den total beschädigten PKW unter schwierigen Bedingungen bergen.

Eine Beeinträchtigung für die Umwelt durch allenfalls austretende Öle und Treibstoff bestand nicht.