5.2.2016 – Unfall in Villach

6.2.2016 Villach/Kärnten. Am 05.02.2016, gegen 21:00 Uhr, fuhr ein 29-jähriger aus dem Bezirk Klagenfurt-Land mit seinem Pkw auf der Ossiacher Straße, aus Richtung Villach kommend, in Richtung Treffen. Dabei geriet er zu weit nach rechts und fuhr auf die Abschrägung der dortigen Leitschiene auf.

Der Pkw wurde hochgeschleudert, streifte dabei die Lärmschutzwand, überschlug sich mehrmals, querte dabei die gesamte Fahrbahn und prallte auf der gegenüberliegenden Fahrbahnseite wieder gegen die Leitschiene. Dort kam er auf dem Dach liegend zum Stillstand.

Der Verunfallte konnte den Pkw aus eigener Kraft verlassen und wurde anschließend vom Rettungsdienst in das LKH Villach gebracht, wo leichte Verletzungen festgestellt wurden.

Die Feuerwehr (Hauptfeuerwache Villach, FF – St. Ruprecht und FF-Vassach) banden das ausgetretene Öl und reinigten die Fahrbahn. Ein mit dem 29-jährigen durchgeführter Alkotest verlief positiv und der Führerschein wurde ihm in der Folge vorläufig abgenommen.