5.1.2015 – Suchaktion in Zell am See

6.1.2015 Zell am See/Salzburg. Ein Lehrer aus Deutschland meldete, am 5. Jänner 2015, gegen 18.30 Uhr, bei der Polizeiinspektion Zell am See, einen Schüler als vermisst.

Ein 15-jähriger Schüler war nach einer Abfahrt auf der Schmittenhöhe nicht mehr am Treffpunkt aufgetaucht.

Zwei Schulkollegen mit denen der junge Mann unterwegs gewesen war, konnten auch nicht genau angeben, wo sie ihren Kollegen zuletzt gesehen hatten.

Die Liftkartenaufzeichnungen stimmten nicht mit ihren Angaben überein. Nach dem eine großangelegte Suchaktion mit Alpinpolizisten, Bergrettung und der Liftgesellschaft ausgelöst wurde, trafen Beamte den Schüler gegen 19 Uhr im Stadtgebiet von Zell am See an.

Der Schüler war unverletzt und gab an, dass er eine andere Talabfahrt genommen habe und nunmehr zu Fuß zum Urlaubsquartier zurückgehen wollte.