4.3.2018 – Tauchunfall im Achensee

5.3.2018 Tirol. In den Mittagsstunden des 4.3.2017 unternahm eine 31-jährige Tirolerin einen Tauchgang in den Achensee. Sie wurde dabei von zwei Bekannten begleitet.

Das Tauchteam tauchte in eine Tiefe von 25 Metern und begann dann mit dem Aufstieg.

Bei einer Tiefe von 23 Metern kam es bei der 31-Jährigen beim Luftablassen aus unbekannter Ursache zu Komplikationen.

Die Frau gelangte per Notaufstieg zurück an die Wasseroberfläche, wurde jedoch verletzt.

Die Taucherin war ansprechbar und musste verletzt mit dem Notarzthubschrauber in eine Spezialklinik nach Murnau in Bayern geflogen werden.

Die beiden Begleiter blieben unverletzt.

Im Einsatz standen das Notarztteam des Notarzthubschraubers, 2 Sanitäter und die Polizei Jenbach.

Bearbeitende Dienststelle: PI Jenbach