4.12.2018 – Polizeigroßeinsatz in Kössen

5.12.2018 Kössen/Tirol. Am 4.12.2018, um 13:43 Uhr, rief ein 34-jähriger Österreicher bei der Bezirksleitstelle der Polizei Kitzbühel an und teilte mit, dass er sich in seiner Wohnung in Kössen befinde und sich bewaffnet habe.

Sollte jemand seine Wohnung betreten, würde etwas „Schlimmes“ passieren.

Aufgrund dieser Mitteilung wurden neben mehreren Polizeistreifen auch das Einsatzkommando Cobra alarmiert.

Nachdem sich der Anzeiger in seiner Wohnung verschanzt hatte wurde das Gebäude von Beamten des Einsatzkommandos Cobra umstellt.

Als der Mann auch nach längeren Verhandlungen mit der Polizei nicht freiwillig aus dem Gebäude kam und sich stellte, stürmten die Cobra-Beamten die Wohnung.

Dort konnte der 34-Jährige im ersten Stock der Wohnung in einem Zimmer bewusstlos am Boden liegend vorgefunden werden.

Dabei stellte sich auch heraus, dass der Mann ein Messer in Griffweite hatte. Weitere Waffen konnten nicht sichergestellt werden.

In weiterer Folge wurde der Festgenommene unter Polizeieskorte zur Abklärung des Gesundheitszustandes in das Bezirkskrankenhaus Kufstein eingeliefert.

Nähere Umstände zum Motiv des Mannes konnten bisher noch nicht ermittelt werden.

Im Einsatz standen 5 Polizeistreifen, 15 Cobra-Beamte sowie Rettungs- und Feuerwehrkräfte.