4.1.2015 – Unfall in Mittersill

4.1.2015 Mittersill/Salzburg. Ein 62-jähriger deutscher Pkw Lenker fuhr, am 4. Jänner 2015, gegen 10.45 Uhr, auf der Pass Thurn Bundesstraße, B 161, Richtung Mittersill.

Der Lenker und seine Gattin fuhren in einer Kolonne. Laut Zeugenaussagen scherte das Fahrzeug des Deutschen aus und fuhr ungebremst über zwei Fahrstreifen auf die Gegenfahrbahn.

Ein 48-jähriger Pkw Lenker, seine Gattin und die 12-jährige Tochter, ebenfalls aus Deutschland, fuhren zum Zeitpunkt auf der B 161 Richtung Kitzbühel. Der Zweitbeteiligte konnte nicht mehr ausweichen.

Es kam zu einem Frontalzusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Durch die Wucht wurden die Airbags beider Pkw ausgelöst.

Der 62-Jährige erlitt, laut ersten Informationen, einen Kreislaufzusammenbruch am Steuer. Das Rote Kreuz brachte den Deutschen und seine Gattin mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Krankenhaus Mittersill.

Der Rettungshubschrauber flog den zweitbeteiligten Lenker und seine Tochter ebenfalls mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Krankenhaus Schwarzach.

Die Gattin des 48-Jährigen wurde in das Krankenhaus Mittersill gebracht. Alkotest verliefen negativ.

Die Freiwillige Feuerwehr Mittersill räumte die Unfallstelle. Die B161 war bis 12 Uhr gesperrt oder nur erschwert passierbar.