31.1.2015 – Lawinenabgang in Kühtai

31.1.2015 Kühtai/Tirol. Am 31.1.2015, um 11.35 Uhr, löste ein 20-jähriger österreichischer Staatsangehöriger, der gemeinsam mit einem 22-jährigen Österreicher mit Schneeschuhen unterwegs war, ca. 2 Meter unterhalb des Gipfels des Hinteren Grieskogels in Kühtai, Gemeindegebiet Silz, ein Schneebrett aus.

Beide wurden mitgerissen. Der 20-Jährige wurde ca. 10 Meter und sein Begleiter, der seinen Lawinenairbag ausgelöst hatte, ca. 30 Meter mitgerissen. Beide wurden nicht verschüttet und blieben unverletzt.

Der Hang ist im Anrissbereich der Lawine ca. 40 bis 45 Grad steil.

Bearbeitende Dienststelle: PI Ötz