3.7.2020 – Unfall bei Haslau an der Donau

4.7.2020 Haslau an der Donau/Niederösterreich. Am 3.7.2020, gegen 16.30 Uhr, lenkte ein 78-jähriger österreichischer Staatsbürger seinen PKW auf der B9, aus Richtung Fischamend kommend, in Fahrtrichtung Hainburg an der Donau.

Im Ortsgebiet von Haslau an der Donau überholte er zwei vor ihm fahrende Fahrzeuge.

Zur gleichen Zeit bog ein 15-jähriger österreichischer Staatsbürger mit seinem Moped, aus einer Seitenstraße kommend, nach rechts in die B9 ein.

Trotz Auslenken des PKW-Lenkers kam es zur Streifkollision mit dem Moped, welches dadurch zu Sturz kam.

Der Lenker des Mopeds erlitt schwere Verletzungen und wurde nach der Erstversorgung mit dem Rettungshubschrauber in ein Wiener Krankenhaus eingeliefert.

Der auf dem Sozius befindliche Beifahrer, welcher ebenfalls verletzt wurde, musste ebenso in ein Krankenhaus verbracht werden.

Der Lenker des PKW blieb unverletzt.

Die Unfallstelle war im Zeitraum von 16:30 bis 17:30 Uhr erschwert passierbar, es bestand eine lokale Umleitung.