3.3.2013 – Geburtstagsparty auf dem Fellhorn

Am 3. März 2013: Große Geburtstagsparty mit den Hits der 70er Jahre und mit freiem Eintritt für alle 40-Jährigen

28.2.2013. Am Samstag, den 3. März 1973 war es soweit: Deutschlands größte Kabinenbahn, die brandneue Fellhornbahn, beförderte erstmals Gäste auf die Mittelstation. Damit begann eine neue Ära im Allgäu, denn Skifahrer erhielten ein neues, attraktives Angebot – und die Wanderer konnten einen der schönsten Blumenberge der Region nun viel bequemer
erreichen.

Genau 40 Jahre später wird auf dem Fellhorn Geburtstag gefeiert – und zwar am Sonntag, den 3. März 2013 mit einer großen Party im Stil der 70er Jahre. Von 13 bis 18 Uhr präsentiert DJ Jörg Merten auf der Terrasse der Mittelstation die Hits aus jener Zeit, als die Fellhornbahn laufen lernte. Und: Wer 2013 ebenfalls seinen 40. Geburtstag feiert, fährt an diesem Tag kostenlos.

Gerade für Schwaben und Allgäuer ist der 40. Geburtstag von großer Bedeutung, schließlich erreichen sie da erst ihre intellektuelle Reife – sprich: „Man wird erst mit 40 gescheit!“ Bei Bergbahnen liegt der Fall anders. Die Fellhornbahn war sofort erwachsen und bereichert seit ihrem Start die touristische Infrastruktur der Region. „Mit ihr“, so Geschäftsführer Augustin Kröll, „erhielt gerade das Oberstdorfer und Oberallgäuer Wintersportangebot einen sehr wichtigen Impuls.“ Denn zum traditionsreichen Nebelhorn gesellte sich nun ein zweites, modernes und leistungsstarkes Skigebiet, das die Wintersport-Kompetenz enorm erhöhte.

Mit dem Verbund über die Staatsgrenze zur Kanzelwandbahn entstand Deutschlands größtes grenzüberschreitendes Skigebiet, sowohl Oberstdorf wie das Kleinwalsertal konnten ihr Angebot qualitativ deutlich verbessern. Auch in der Sommersaison bereichert die Fellhornbahn seit ihrer Inbetriebnahme das Angebotsspektrum in der Urlaubsregion sehr.
Bei der Geburtstagsparty am 3. März dominiert der Look der 70er Jahre – sowohl optisch wie akustisch. Wer 1973 geboren wurde und dies per Ausweis dokumentieren kann, erhält an diesem Tag einen Gratis-Skipass und an der Mittelstation obendrein ein antialkoholisches Getränk oder einen Aperol Sprizz oder einen Hugo. Zurzeit laufen auch bereits die Planungen für eine weitere Veranstaltung.

So soll im Rahmen des Jubiläumsjahres am 28. Juli wieder ein großer Tag der Offenen Tür mit stark ermäßigten Preisen und einem interessanten Rahmenprogramm stattfinden um den Berg den Einheimischen und den Gästen im Sommer zu zeigen.

Neben geführten Wanderungen soll bei einem Expertengespräch auch das Thema 25 Jahre Beschneiung diskutiert werden, das in den vergangenen Jahren immer wieder für Zündstoff gesorgt hat. Die Beschneiung sichert mittlerweile den Wintertourismus im Allgäu und das Einkommen tausender Menschen.
Für Unterhaltung wird auch an diesem Tag gesorgt sein. Sollte das Wetter jedoch wenig unterhaltsam sein und nicht mitspielen, ist als Ausweichtermin der 11. August vorgesehen.