3.2.2016 – Unfall in Sankt Martin im Mühlkreis

3.2.2016 Sankt Martin im Mühlkreis/Oberösterreich. Schwer verletzt wurden drei Personen nach einem Frontalzusammenstoß in Sankt Martin im Mühlkreis.

Ein 37-Jähriger aus Helfenberg fuhr am 3. Februar 2016 gegen 16:30 Uhr mit seinem Auto auf der L1507, Landshaager Straße Richtung Sankt Martin. In der Ortschaft Unterhart wollte er einen vor ihm fahrenden Lastwagen samt Anhänger überholen. Dabei dürfte er offenbar ein entgegenkommendes Auto eines 35-Jährigen aus Arnreit übersehen haben. Die beiden Fahrzeuge stießen frontal zusammen.

Ein hinter dem 37-Jährigen fahrender 21-jähriger Autolenker aus Aigen-Schlägl wich den kollidierenden Autos nach rechts in den Straßengraben aus. Er blieb unverletzt. Der 37-Jährige wurde schwer verletzt, konnte sich selbst aus dem Auto befreien und wurde ins Landeskrankenhaus Rohrbach eingeliefert.

Der 35-Jährige sowie sein 56-jähriger Beifahrer aus Plöcking wurden schwer verletzt und im Fahrzeug eingeklemmt. Die Feuerwehr befreite sie mit Bergegerät aus dem Auto. Der 35-Jährige wurde mit dem Notarzthubschrauber „Christophorus 10“, in den Med Campus III des Kepler Universitätsklinikums in Linz eingeliefert. Der 56-Jährige wurde mit der Rettung ins UKH Linz gebracht. Die Landshaager Straße war bis 18:15 Uhr gesperrt.