3.1.2015 – Tunnel im Pinzgau durch LKW-Unfall für mehrere Stunden gesperrt

3.1.2015 Salzburg. Am 03.01.2015, gegen 00:45 Uhr, lenkte ein 34-jähriger ungarischer Kraftfahrer einen mit Lebensmittel beladenen Lkw samt Anhänger auf der B311 von Saalfelden kommend in Richtung Zell am See.

Bei der Einfahrt in die Unterflurtrasse Maishofen geriet das Lkw-Gespann aus unbekannter Ursache ins Schleudern und touchierte beide Tunnelwände.

Am Tunnel wurden mehrere Lärmschutzelemente, Betonleiteinrichtungen sowie Verkehrszeichen auf einer Länge von ca. 80 Meter schwer beschädigt. Am LKW sowie am Anhänger entstand ebenfalls schwerer Sachschaden.

Der Lkw-Lenker wurde bei dem Unfall nicht verletzt. Ein mit ihm durchgeführter Alkovortest verlief mit 0,00 mg/l negativ.
Der LKW wurde durch eine Bergefirma aus dem Tunnel geschleppt.

Die Freiwillige Feuerwehr Maishofen war mit 5 Fahrzeugen und 28 Mann zur Unfallstelle ausgerückt und führte gemeinsam mit der Straßenmeisterei die Aufräumungsarbeiten durch.

Die Unterflurtrasse der B 311 war für die Dauer der Aufräumungs- und Bergearbeiten für jeglichen Verkehr bis 04:00 Uhr gesperrt, eine örtliche Umleitung bestand.