3.1.2015 – Notabschaltung des Doppelsessellift Gerach-Niedere in Andelsbuch

4.1.2015 Vorarlberg. Am 3.1.2015, gegen 15.55 Uhr, sprang aufgrund einer starken Windböe das Seil des Sesselliftes Gerach – Niedere (obere Sektion) in Andelsbuch aus der Rollenführung der Stütze 7.
Dadurch kam es zu einer Notabschaltung des Doppelsesselliftes.

Die in den Sesseln festsitzenden 9 Gäste wurden von der Bergrettung Bezau abgeseilt und mit Schneefahrzeugen ins Tal gebracht.

Alle geretteten Personen blieben unverletzt, erlitten aber leichte Unterkühlungen. Eine ärztliche Versorgung war nicht notwendig. Eine Hubschrauberbergung war aufgrund des starken und böigen Windes nicht möglich.

Die Feuerwehr Andelsbuch unterstützte die Einsatzkräfte der Bergrettung.

Nach Abschluss der polizeilichen und seilbahntechnischen Ermittlungen wird ein Bericht an die Staatsanwaltschaft und die Bezirkshauptmannschaft Bregenz erstattet werden.