28.2.2020 – Polizeieinsatz in Graz

29.2.2020 Graz/Steiermark. Wegen mehrerer angezeigter Schüsse musste die Polizei Freitagabend, 28. Feber 2020, gegen einen offensichtlich alkoholisierten 45-Jährigen einschreiten.

Gegen 23:15 Uhr langten mehrere Anzeigen ein, dass im Bereich Floßlendstraße Schüsse zu hören gewesen seien.

Mehrere Polizeistreifen begaben sich zum Vorfallsort. Nachdem die Gegend abgesichert worden war, konnten die Beamten selbst mehrere Schüsse und einen Verdächtigen wahrnehmen.

Der Schütze stieg darauf in einen Pkw und dieser fuhr in Richtung Süden davon.

Kurz darauf wurde der verdächtige Pkw von einer Polizeistreife angehalten, die drei Insassen aus dem Fahrzeug gebracht und gesichert.

Unter dem Beifahrersitz fanden die Beamten eine Schreckschusspistole samt Munition und ein Messer.

Die drei Verdächtigen, es handelte sich um einen 45-Jährigen, eine 21-Jährige und einen 23-Jährigen aus Graz, wurden festgenommen und zur Polizeiinspektion Lend gebracht.

Bei dem Vorfall wurden keine Personen verletzt oder gefährdet.

Der offensichtlich alkoholisierte 45-Jährige konnte keine Angaben zum Motiv machen. Gegen ihn wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen. Er wird angezeigt.