28.1.2016 – Lawinenunfall in Schwendau

28.1.2016 Schwendau/Tirol. Am 28. Jänner 2016, gegen 12:00 Uhr, fuhren eine 26-jährige Tschechin und ein 39-jähriger Spanier mit Skiern im Skigebiet Horberg/Rastkogel im freien Skiraum eine Variante zur Panoramaabfahrt 150er Tux.

Dabei löste sich eine Lawine welche die Skifahrer ca. 150 bis 200 m mitriss und schließlich verschüttete. Unbeteiligte Zeugen setzten die Rettungskette in Gang. Beide Schifahrer konnten von den Einsatzkräften aus den Schneemassen befreit werden.

Nach einer Taubergung wurden sie mit dem Rettungshubschrauber mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Krankenhaus Schwaz geflogen, wo sie stationär aufgenommen wurden.

In Einsatz standen die Pistenrettung, die Bergrettung Mayrhofen, zwei Notarzthubschrauber und der Polizeihubschrauber sowie die Alpinpolizei.