27.7.2020 – Bergunfall am Ramolkogel in Sölden

28.7.2020 Sölden/Tirol. Am 27.7.2020, gegen 13:50 Uhr, stolperte ein deutscher Bergsteiger (33) beim Abstieg vom Ramolkogel in Sölden auf einer Höhe von ca. 3.500 m beim Queren eines Schneefeldes, rutschte anschließend ca. 100 m über das Schneefeld und kam im anschließenden Geröllfeld zu liegen.

Sein Bergkamerad (28) leistete Erste Hilfe und setzte einen Notruf ab.

Der Alpinist wurde bei dem Unfall unbestimmten Grades verletzt und musste vom NAH in die Klinik nach Innsbruck geflogen werden.