27.1.2015 – Brand in St. Oswald

28.1.2015 St. Oswald/Niederösterreich. Am 27.1.2015, gegen 14:40 Uhr, kam es in St. Oswald, im Bezirk Melk zu einem Wohnhausbrand.

Der aus derzeit unbekannter Ursache entstandene Glimmbrand in einer Holztramdecke konnte von der freiwilligen Feuerwehr nur schwer bekämpft werden und konnte die Feuerwehr nur mit Atemschutz zum Brandherd vordringen.

Trotz aller Bemühungen seitens der Feuerwehren stand das Wohnhaus gegen 17.00 Uhr bereits in Vollbrand.

Die 59-jährige Hausbesitzerin, ihre beiden Kinder samt Schwiegersohn und Enkelkind befanden sich während des Brandes im angrenzenden Wirtschaftsgebäude und wurden diese nicht verletzt.

Aufgrund des entstandenen Schadens dürfte das Wohnhaus nicht mehr bewohnbar sein.