26.7.2020 – Suchaktion im Gemeindgebiet von Hart/Stummberberg

26.7.2020 Tirol. In den frühen Nachtstunden des 25.7.2020 wurde im Gemeindegebiet von Hart/Stummberberg am Hamberg eine Suchaktion nach einer 40-jährigen Frau aus dem Bezirk Schwaz gestartet.

Die Frau war auf dem Rückweg vom Hamberg. Gegen 20:31 Uhr teilte sie ihrem Sohn via Handy noch mit, dass sie sich vergangen habe. Sie würde sich in einem Wald befinden und sich nicht mehr auskennen.

Der Sohn gab ihr noch Anweisungen, als der Empfang abgebrochen war. Mehrmalige Anrufversuche blieben erfolglos.

Die Tochter zeigte gegen 22:14 Uhr die Abgängigkeit ihrer Mutter bei der Polizei an.

Eine Polizeistreife fuhr umgehend zum Ausgangsort der Wanderin und fand ihren Personenkraftwagen vor dem Almgasthof ALMLUFT versperrt abgestellt.

Die Bergrettung Kaltenbach suchte mit 10 Einsatzkräften das infrage kommende Gebiet ab.

Ein Suchflug mit einem mit einer Wärmebildkamera ausgestatteten Polizeihubschrauber blieb erfolglos.

Der Sucheinsatz wurde gegen 03:30 Uhr erfolglos abgebrochen und wird in den Morgenstunden des 26.07.2020 fortgeführt.

Die abgängige Frau trägt vermutlich eine ¾ Hose und Bergschuhe, nähere ist unbekannt.

Die Polizeiinspektion Ried im Zillertal bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Bearbeitende Dienststelle: PI Ried im Zillertal