26.6.2020 – Unfall in Salzburg

26.6.2020 Salzburg. Am 26.6.2020, gegen 00:50 Uhr, befuhr ein 38-jähriger Taxilenker aus Oberösterreich die Müllner Hauptstraße in Fahrtrichtung Klausentor. Er hielt auf Höhe eines Lokals am rechten Fahrbahnrand kurz an, um dort vor dem Lokal zwei Fahrgäste aufnehmen zu können.

Zur gleichen Zeit näherte sich eine 35-jähriger Salzburgerin mit ihrem PKW aus der Gegenrichtung der Müllner Hauptstraße. Sie befand sich alleine im Fahrzeug.

Das entgegenkommende Fahrzeug kollidierte mit der linken Front des Taxis, welches durch die Wucht des Aufpralls schräg nach hinten in Richtung Gehsteigkante geschoben wurde.

Ein 37-jähriger Fahrgast wurde im Zuge des Einsteigens durch den Aufprall verletzt und nach erfolgter Erstversorgung durch das Rote Kreuz zur weiteren Behandlung in die Chirurgie West verbracht.

Der bislang unbekannte zweite Fahrgast entfernte sich noch vor Eintreffen der Polizei vom Unfallort.

An beiden Fahrzeugen entstand massiver Sachschaden und es mussten beide abgeschleppt werden.

Der Alkomattest des Taxilenkers verlief mit 0,00 mg/l negativ. Der relevante Messwert der Lenkerin lag bei 0,98 mg/l. Der Führerschein wurde vorläufig abgenommen und die Weiterfahrt untersagt