26.3.2013 – Skiunfall im Zillertal

27.3.2013 Zell am Ziller (Tirol). Am 26.3.2013, um 14:20 Uhr, fuhren drei deutsche Staatsangehörige mit ihren Skiern im Skigebiet Zillertal 3000/Horberg neben der Piste Nr. 7 im freien Skiraum talwärts.

Im Zuge dieser Abfahrt übersah einer von ihnen eine Mulde und wurde in der Folge in die Luft katapultiert.

Beim Aufprall auf dem Boden zog sich der 30-jährige Schifahrer eine Oberschenkelfraktur zu und musste in das Bezirkskrankenhaus Schwaz eingeliefert werden.