26.2.2020 – Unfall in Wallern an der Trattnach

27.2.2020 Wallern an der Trattnach/Oberösterreich. Ein 35-Jähriger aus dem Bezirk Eferding fuhr am 26. Februar 2020, gegen 9:30 Uhr, mit seinem Pkw im Ortsgebiet von Wallern an der Trattnach auf der L528, Grieskirchner Landesstraße von Eferding kommend Richtung Bad Schallerbach.

Er verlor die Herrschaft über das Fahrzeug und näherte sich mit hoher Geschwindigkeit dem vor ihm fahrenden Pkw, gelenkt von einem 78-Jährigen aus dem Bezirk Grieskirchen.

Bevor der 35-Jährige jedoch auf den Pkw auffuhr, kam er zunächst rechts von der Fahrbahn ab, streifte dort einen Maschendrahtzaun und überholte dann den Pkw des 78-Jährigen auf dem Gehsteig. Dabei schrammte er die gesamte rechte Fahrzeugseite des Pkw des 78-Jährigen.

Der Pensionist hielt sein Fahrzeug sofort an. Der offensichtlich führerlose Pkw des 35-Jährigen schoss dann vor dem stehenden Pkw quer über die Fahrbahn der L528, kam links von der Fahrbahn ab, stieß gegen ein Carport und krachte gegen einen vor den dortigen Garagen abgestellten Anhänger, wodurch der Pkw ausgehoben und gegen die Garagen geschleudert wurde.

Der Pkw kam am Anhänger stehend zum Stillstand. Der 35-Jährige konnte von Passanten aus dem Fahrzeug befreit werden. Die 59-jährige Beifahrerin wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden.

Der 35-Jährige wurde leicht, die 59-Jährige schwer verletzt. Sie wurden in das Klinikum Wels-Grieskirchen, Standort Wels, eingeliefert.

Der 35-Jährige gab an, dass er aus gesundheitlichen Problemen das Bewusstsein verloren habe. Die Fahrbahn der L528 war bis 11 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt.