25.6.2020 – Rettungsaktion in der Dornbirner Ach

26.6.2020 Dornbirn/Vorarlberg. Am 25.6.2020, gegen 19:05 Uhr, spielte ein zweijähriges Mädchen im 50 bis 60 cm tiefen Wasser der Dornbirner Ach, in der Nähe der Eisenbahnbrücke. Die Eltern des Mädchens befanden sich zu diesem Zeitpunkt am Ufer außerhalb des Wassers.

Passanten konnten beobachten, wie sich die 2-Jährige plötzlich in Rückenlage befand und Wasser aus dem Mund spuckte.

Die Passanten eilten sofort zur Hilfe und stellten fest, dass das Kleinkind bereits bewusstlos war. Sie brachten das Kind aus dem Wasser und begannen im Beisein der Eltern mit der Reanimation, wodurch das Mädchen Sekunden später wieder zu sich kam.

Sie wurde vor Ort von der Rettung und dem Notarzt erstversorgt und anschließend ins Krankenhaus Dornbirn verbracht. Das 2-jährige Mädchen befindet sich außer Lebensgefahr und verbleibt zur Beobachtung im Krankenhaus.

Polizeiinspektion Dornbirn