24.8.2016 – Brand in Wörgl

25.8.2016 Wörgl/Tirol. Am 24.8.2016, gegen 21.00 Uhr, kam es in einer vollautomatischen Anlage zur Zerkleinerung von Hackschnitzel eines holzverarbeitenden Betriebes in Wörgl zu einer Staubexplosion, die von der automatischen Löschanlage gelöscht wurde.

Die FF Wörgl musst nur noch vorhandene Glutnester löschen. Ursache für den Brand dürfte vermutlich das Ansaugen eines Fremdkörpers gewesen sein, der sich durch Reibung derart erhitzt hat, dass es zur Brandexplosion kam.

Verletzt wurde niemand. Es entstand nur ein geringer Sachschaden.

Bearbeitende Dienststelle: PI Wörgl