24.7.2020 – 46-Jähriger in Graz festgenommen

25.7.2020 Graz/Steiermark. Ein 46-Jähriger aus Graz steht im Verdacht, in der Nacht auf den 24. Juli 2020, seine 48-jährige Ehefrau mit dem Umbringen bedroht und den Pkw der gemeinsamen 18-jährigen Tochter beschädigt zu haben.

Gegen 23:00 Uhr erstattete die 48-Jährige telefonisch die Anzeige, worauf eine Streife der Polizeiinspektion Graz-Hauptbahnhof zur Tatörtlichkeit beordert wurde.

Bei der anschließenden Sachverhaltsaufnahme gab die 48-Jährige an, dass sie von ihrem Ehemann am Telefon mit dem Umbringen bedroht worden sei.

Der 46-Jährige sei anschließend mit einem Taxi zur Tatörtlichkeit gefahren und habe die Heck- und Windschutzscheibe des Fahrzeuges seiner Tochter mit einer Bierflasche eingeschlagen. In weiterer Folge habe er die Tatörtlichkeit verlassen.

Kurze Zeit später stellte sich der Verdächtige auf der Polizeiinspektion Graz-Wienerstraße den Polizisten und wurde festgenommen.

Bei der Überstellung des Verdächtigen in das Polizeianhaltezentrum Graz sprach der 46-Jährige im Beisein der Polizisten nochmals eine Drohung gegenüber seiner Familie aus.

Nach telefonischer Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Graz wurde die Einlieferung des Verdächtigen in die Justizanstalt Graz-Jakomini angeordnet.