24.4.2020 – Unfall in Leoben

24.4.2020 Leoben/Steiermark. In der Nacht auf Freitag, 24. April 2020, verlor ein 25-jähriger PKW-Lenker die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr in eine Ampelanlage. Er wurde nicht verletzt, am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Gegen 1:30 Uhr verständigte eine zufällig vorbeikommende Taxilenkerin die Polizei über einen Verkehrsunfall, der sich in der Donawitzer Straße ereignet hätte.

Am Unfallort angekommen teilte der dort anwesende 25-jährige Unfalllenker aus Leoben mit, dass er mit ca. 80 km/h unterwegs gewesen sei, die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren hätte und in weiterer Folge in die Ampelanlage „gekracht“ sei.

Vor Fahrtantritt hätte der 25-Jährige seinen Angaben zufolge auch mehrere alkoholische Getränke konsumiert. Der Mann selbst wurde nicht verletzt, am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Einen Alkotest verweigerte der Leobener, ihm wurde der Führerschein vorläufig abgenommen.