23.4.2020 – Brand in Mariazell

24.4.2020 Mariazell/Steiermark. Donnerstagmittag, 23. April 2020, entzündete sich vermutlich aufgrund von Funkenflug bei Abbauarbeiten eine Wiesenfläche. Verletzt wurde niemand.

Gegen 12:45 Uhr führte ein 51-jähriger Österreicher Abbauarbeiten an einem Oberleitungsmast im Bereich der Mariazeller Bürgeralpe durch.

Dabei schnitt er auch Metallteile, die aus einem Betonsockel ragten, mittels Trennscheibe ab. Vermutlich aufgrund des Funkenfluges entzündete sich daraufhin die umliegende trockene Wiesenfläche.

Der 51-Jährige bemerkte den Brand aufgrund der starken Rauchentwicklung sofort und verständigte die Feuerwehr.

16 Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr Mariazell gelang es in weiterer Folge, den Brand zu löschen und ein weiteres Übergreifen der Flammen zu verhindern.

Es entstand geringer Sachschaden, verletzt wurde niemand.