23.1.2016 – Unfall auf der B311 bei St. Johann

24.1.2016 St. Johann/Salzburg. Am Nachmittag des 23.01.2016 ereignete sich auf der Freilandstraße B 311, im Bereich St. Johann ein schwerer Verkehrsunfall mit insgesamt vier beteiligten Fahrzeugen, welche alle vier Fahrspuren unpassierbar machten.

Aufgrund der Ersterhebungen ist derzeit anzunehmen, dass der österreichische StA, mit seinem PKW SKODA Fabia mit schweizer Kennzeichen, welcher in Fahrtrichtung Salzburg unterwegs war, aus bisher ungeklärten Umständen nach links auf die Gegenfahrbahn geriet und dort zuerst mit einem Mercedes, einem weiteren PKW und anschließend mit dem SEAT Leon mit Grazer Kennzeichen kollidierte.

Der Lenker des SEAT Leon, ein männlicher, 46-jähriger kroatischer Staatsangehöriger, mit Hauptwohnsitz in Graz verstarb noch an der Unfallstelle. Die Beifahrerin des SEAT Leon wurde schwer verletzt ins UKH Salzburg geflogen. Sie verwendete wie auch alle anderen Beteiligten einen Sicherheitsgurt.

Der Lenker des SKODA Fabia wurde schwer verletzt ins Krankenhaus Schwarzach geflogen. Der SKODA Fabia, der SEAT Leon und der Mercedes wurden durch die einschreitenden Beamten sichergestellt und mussten abgeschleppt werden.

Die Feststellung einer Alkoholisierung der beteiligten Lenker war bisher nur vom Lenker des Mercedes möglich. Ein durchgeführter Alkotest ergab 0,00 mg/l AAG.

Durch den Unfall musste die B 311 im oben angeführten Bereich von 14:43 Uhr – 17:30 Uhr total gesperrt werden.