22.8.2016 – Schlangenbiss in St. Jakob im Defereggental

22.8.2016 St. Jakob im Defereggental/Tirol. Ein 11-jähriges Mädchen aus Deutschland stieg am 22.8.2016, gegen 15:30 Uhr, gemeinsam mit ihrem Vater im Gemeindegebiet von St. Jakob im Defereggental auf einem Wanderweg ins Tal ab. Auf einer Seehöhe von ca. 2000 m erblickte das Mädchen eine Schlange (vermutlich Kreuzotter), welche gerade auf einem Stein lag.

Die 11-Jährige näherte sich dem Tier, um dieses mit ihrem Handy zu fotografieren. Dabei kam sie der Schlange zu nahe, sodass sie von dieser attackiert und in den Daumen der linken Hand gebissen wurde.

Nach einem kurzen Abstieg brachte der Vater seine Tochter mit dem PKW zum örtlichen Arzt, welcher den Notarzthubschrauber verständigte.

In der Folge wurde die 11-Jährige gegen 16:30 Uhr ins Bezirkskrankenhaus Lienz geflogen, wo sie stationär aufgenommen wurde.

Bearbeitende Dienststelle: PI Matrei in Osttirol