22.5.2019 – Schwerer Raub in Wörgl

22.5.2019 Wörgl/Tirol. Am 22. Mai 2019, gegen 07:35 Uhr, wollte ein 16-jähriger Österreicher gerade ein Mehrparteienhaus in Wörgl verlassen, als er plötzlich von einer unbekannten, dunkel gekleideten, männlichen Person mit einem Messer bedroht und dabei zur Herausgabe von Bargeld aufgefordert wurde.

Der 16-Jährige übergab der Person daraufhin einen niederen 2-stelligen Eurobetrag. Bevor der Unbekannte zu Fuß in Richtung Ortszentrum von Wörgl flüchtete, fügte er dem Schüler eine ca. 3 cm lange, wenige Millimeter tiefe Schnittwunde im Bereich der Brust zu und versetzte ihm mehrere Schläge ins Gesicht und gegen den Oberkörper.

Eine unmittelbar danach eingeleitete groß angelegte Tatortbereichsfahndung verlief bis dato negativ.

Der Österreicher wurde im Krankenhaus Kufstein ambulant behandelt.

Hinweise sind an die PI Wörgl erbeten.

Personsbeschreibung:

• ca. 20-30 Jahre alt

• ca. 180 cm groß, schlanke Statur

• langer dunkler Vollbart

• Tätowierung auf dem linken Handrücken, zwischen Daumen, Mittelfinger und Handgelenk

• dunkle Haare

• bekleidet mit schwarzen Schuhen und Hose sowie Kapuzenpullover

Bearbeitende Dienststelle: PI Wörgl