22.3.2013 – Lawinenabgang in Hippach-Schwendberg

23.3.2013 Zell am Ziller (Tirol). Eine 4köpfige Tourengruppe stieg am 22.03.2013, am Vormittag, vom Schigebiet Rastkogel aus über das Hoarberger Joch zum Gipfel des Rastkogel auf.

3 Alpinisten stiegen mit Schneeschuhen und Snowboard und ein Alpinist mit Schiern auf. Die Personen waren alle mit LVS, Sonde und Schaufel ausgerüstet. Vom Gipfel des Rastkogels fuhren sie in Richtung Sidanalm ab. Danach stiegen sie in Richtung Roßkopf wieder auf und fuhren wiederum Richtung Sidanalm ab.

Dabei löste ein Alpinist eine Lawine aus, wurde von dieser mitgerissen und teilverschüttet, sodass nur mehr der Kopf und eine Hand aus der Lawine heraus ragte. Seine Begleiter konnten ihn rasch und unverletzt aus den Schneemassen befreien.

Nach diesem Ereignis entschlossen sie sich zur Rastkogelhütte aufzusteigen. Aufgrund von Erschöpfung und der eintretenden Dunkelheit setzten sie schließlich um 18:50 Uhr den Notruf ab. Alle 4 Personen wurden mit dem Notarzthubschrauber mittels Tau geborgen.