22.2.2019 – Raubüberfall in Innsbruck

23.2.2019 Innsbruck/Tirol. Am 22.2.2019, gegen 19:00 Uhr, versetzte eine bislang noch unbekannte Täterschaft beim Tivoli Parkplatz in Innsbruck einem 49-jährigen deutschen Buslenker mit einem unbekannten Gegenstand einen Schlag auf den Hinterkopf.

Anschließend wurde der 49-Jährige aufgefordert, im Bus nach hinten und dann in das dortige WC zu gehen, welches in weiterer Folge versperrt bzw zugehalten wurde.

In der Folge verbrachte der Buslenker aus Angst vor den Männern, er konnte beim Angriff auch noch eine zweite männliche Person im Bus wahrnehmen, etwa eine Stunde auf dem WC.

Dem 49-Jährigen wurden insgesamt drei Geldtaschen mit einem niedrigen vierstelligen Eurobetrag entwendet.

Von den Tätern wurden auch noch verschiedene andere Gegenstände, welche von Eishockey Fans im Bus zurückgelassen wurden, entwendet.

Zeugenaufruf:

Jene zwei Frauen (Mädchen), welche zur bzw kurz nach der Tatzeit vor dem Bus gestanden sind, werden ersucht, sich beim Stadtpolizeikommando Innsbruck (Kriminalreferat) zu melden.

Täterbeschreibung:

Die beiden Männer sprachen Tiroler Dialekt, eine Person trug eine dunkle Hose und eine dunkle Sportjacke, weitere Details sind nicht bekannt.

Bearbeitende Dienststelle: Stadtpolizeikommando Innsbruck (Kriminalreferat)