20.7.20200 – Motorradunfall in St. Florian

21.7.2020 St. Florian/Oberösterreich. Ein 40-Jjähriger aus Ruanda, wohnhaft in Rumänien, fuhr am 20. Juli 2020, um 10:50 Uhr, mit einem Lkw in St. Florian auf der B1 Richtung Linz und ordnete sich bei der Kreuzung B1/Westbahnstraße zum Linksabbiegen ein.

Zum gleichen Zeitpunkt fuhr ein 67-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land mit seinem Motorrad ebenfalls auf der B1 aus Asten kommend in Fahrtrichtung Linz und wollte die B1 bei der oben angeführten Kreuzung, richtungsbeibehaltend befahren.

Beim Abbiegemanöver des Sattelkraftfahrzeuges stieß der 67-Jährige mit dem Motorrad gegen den Sattelanhänger und wurde durch die Wucht des Aufpralls in den Straßengraben geschleudert.

Er wurde unbestimmten Grades verletzt und in das UKH nach Linz verbracht. Der LKW-Fahrer blieb unverletzt.