20.3.2018 – Unfall bei Ranggen

20.3.2018 Ranggen/Tirol. Am 20. März 2018, gegen 07:45 Uhr, fuhr eine 26-jährige Österreicherin auf der L336 mit ihrem PKW von Ranggen kommend in Richtung Kematen.

Auf Höhe der Abzweigung Itzlranggen verlor die 26-Jährige aus bisher noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über ihr Fahrzeug.

Folglich drehte sich der PKW mehrmals um die eigene Achse ehe er über eine ca. 2m hohe Böschung in einen kleinen Bach abrutschte und dort am Dach liegend zum Stillstand kam.

Die Lenkerin verständige noch im Fahrzeug selbstständig die Polizei.

Ein nachkommender PKW Lenker half ihr in weiterer Folge aus dem Fahrzeug zu kommen. Die Frau wurde unbestimmten Grades verletzt und mit der Rettung in das LKH Hall iT eingeliefert.

Am PKW entstand erheblicher Sachschaden. Während der Bergungsarbeiten musste die L336 im Unfallbereich kurzzeitig für den Verkehr gesperrt werden.