20.2.2015 – Schwere Körperverletzung im Landeskrankenhaus Salzburg

21.2.2015 Salzburg. Am Abend des 20.2.2015 kam es im Bereich des Landeskrankenhauses Salzburg zu einer Tätlichkeit zwischen einem 45-jährigen deutschen Staatsangehörigen und dessen 39-jähriger Lebensgefährtin aus Salzburg.

Die Frau, die auf einem Stuhl in einem Wartebereich der Krankenanstalten saß, wurde vom 45-Jährigen am Genick erfasst und mit erheblicher Gewalt zu Boden geworfen. Danach schlug der Mann mit der Faust zweimal ins Gesicht und fügte ihr dabei einen Nasenbeinbruch zu.

Im Zuge der polizeilichen Ermittlungen wurde die Staatsanwaltschaft Salzburg kontaktiert, die einen Haftantrag über den Mann verfügte.

Da auch gegen die 39-jährige Salzburgerin bereits ein gerichtlicher Vorführungsbefehl bestanden hatte, wurden letztlich beide Personen in die Justizanstalt Salzburg eingeliefert.