2.2.2016 – Zugunfall bei Roitham

2.2.2016 Roitham/Oberösterreich. Ein 39-jähriger Lenker aus Laakirchen fuhr am 2. Februar 2016 mit seinem Auto im Ortsgebiet von Roitham in Richtung Eisenbahnkreuzung der Bahnlinie Lambach-Laakirchen.

Laut Aussage des Autofahrers hielt er bei der Stopptafel vor der Eisenbahnkreuzung und wollte anschließend den Bahnübergang übersetzten. Dabei übersah er aus unbekannten Gründen den aus Richtung Lambach kommenden Güterzug.

Der 32-jährige Lokführer gab sofort ein akustisches Warnsignal ab und leitete eine Notbremsung ein.

Als der 39-Jährige nun den annähernden Zug wahrnahm, beschleunigte er seinen Pkw. Trotzdem stieß der Güterzug mit dem Heck des Autos zusammen.

Der 39-Jährige blieb bei dem Zusammenstoß unverletzt.