2.1.2015 – Lawinenabgang in Obergurgl

2.1.2015 Tirol. Zwei Einheimische im Alter von 15 und 16 Jahren fuhren heute gegen 11:20 Uhr bei der Roßkahrbahn im Schigebiet Obergurgl in die Skiroute 3 ein, um im freien Schigelände abfahren zu können.

Dazu wollten sie eine eingeschneite Mulde queren, um den westlichen Hang abfahren zu können. Die beiden entschieden sich die Mulde einzeln zu queren. Während der 16-jährige wartete, querte der 15-jährige den Hang, als sich plötzlich eine Schneebrettlawine löste.

Der 15-Jährige versuchte noch in Schussfahrt der Lawine zu entkommen, kam aber zu Sturz. Die Lawine erfasste den 15-Jährigen, der kurz unterhalb der Lawine zu liegen kam und nicht verschüttet wurde.

Im Anschluss wurde der gesamte Lawinenstauraum abgesucht, da aufgrund von weiteren Zeugenaussagen eine Verschüttung eines Schifahrers nicht ausgeschlossen werden konnte. Bei den Suchmaßnahmen wurden keine weiteren Personen aufgefunden, weshalb die Suche eingestellt wurde.