19.2.2013 – Liftunfall in Scheffau

20.2.2013 Scheffau (Tirol). Am 19.2.2013 war ein 7-jähriger Junge aus den Niederlanden gemeinsam mit zwei gleichaltrigen Skifahrern, im Schigebiet von Scheffau unterwegs.Gegen 11:50 Uhr stiegen die 3 Jungen, an der Talstation, in die 6er-Sesselbahn „Kummerer“ ein. Den Angaben eines Liftangestellten zu Folge wurde der Sicherheitsbügel ordnungsgemäß geschlossen.

Nach nur wenigen Metern stellte der Liftangestellte fest, dass der Junge, der ganz links saß, aus bisher unbekannter Ursache, unter dem geschlossenen Bügel des Sesselliftes durchrutschte. Er hielt sofort den Lift an und verständigte die Bergstation, um den Lift rückwärts fahren zu lassen.

Bevor dies gelang, konnte sich der Bub nicht mehr halten und stürzte aus einer Höhe von etwa 5m zu Boden. Er landete im weichen Tiefschnee und konnte dort vom Liftangestellten und in weiterer Folge von der Pistenrettung Scheffau geborgen werden.

Zur Kontrolle wurde er ins BKH St. Johann in Tirol verbracht, wo er stationär, zur Beobachtung, aufgenommen wurde.